Lidstraffung (Blepharoplastik) in Dresden

Leiden Sie auch unter Schlupflidern, Tränensäcken oder kleinen und müden Augen? Besteht bei Ihnen sogar schon eine Einschränkung des Sehbereiches bei herabhängenden Oberlidern?

 

Dann informieren Sie sich hier oder in einem Beratungsgespräch in der Praxis PassinAesthetik - Plastische Chirurgie am Schillerplatz in Dresden über die Behandlungsmöglichkeiten zur Lidstraffung, egal ob Oberlidstraffung, Unterlidstraffung oder die Kombination beider Verfahren.

 

Im Laufe der Zeit ändern sich unsere Augen. Während des Alterungsprozesses lässt die natürliche Spannkraft der Lidmuskulatur nach und gleichzeitig nimmt das Volumen durch Fetteinlagerungen zu. Dadurch können sich Schlupflider bilden, die einen müden Ausdruck vermitteln.

 

Die Lidstraffung ist eine der beliebtesten Operationen in der Schönheitschirurgie, da sich durch eine schnelle und minimal-invasive Operationsmethode Ihren Augen in kurzer Zeit zu jugendlichem Aussehen verhilft. 


Oberlidstraffung (Oberlidplastik)

Wenn Sie sich für eine Oberlidstraffung in Dresden entschieden haben, wird vor der Operation die Schnittführung angezeichnet. Diese wird in die Oberlidfalte gelegt. Während der Operation, die gut in lokaler Betäubung durchgeführt werden kann, wird die überschüssige Haut mit dem Skalpell entfernt. Je nach Befund kann ein Teil Fettgewebes aus der Augenhöhle entfernt werden. Die Wunde wird mit einem sehr feinen Faden vernäht. Die Eingriffsdauer beträgt ca. 60 Minuten.

Direkt im Anschluss der Operation kann es zu Schwellungen Ihrer Augen kommen, die aber unter Kühlung nach 1 bis 2 Tagen abklingen. Gelegntlich treten Blutergüsse auf, die sich an den Unterlidern absetzen und innerhalb von 1 bis 2 Wochen verschwinden. Der Faden wird nach 5 Tagen entfernt und hinterlässt eine feine und dünne Narbe, die in der natürlichen Lidfalte liegt und somit kaum sichtbar ist.

 

Nach dem Eingriff sind die Oberlider glatter, der Blick offener und die Augen wirken strahlender.

 

Kurzinfo Oberlidstraffung

 

Operationsdauer: ca. 60 Minuten

Betäubung: lokale Betäubung, auch Dämmerschlaf oder Narkose möglich

Klinikaufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: Kühlung für 1-2 Tage, Vermeidung von Sport, Sauna, Hitze für 1 Woche

Gesellschaftsfähig: nach 1-2 Wochen

Kosten: ab 1.500,- Euro (Abrechnung nach GOÄ), Finanzierung über Partnerbank möglich


Unterlidstraffung (Unterlidplastik)

Wenn Ihre Oberlider noch straff aussehen, Sie jedoch Ihre geschwollenen und faltigen Unterlider (Tränensäcke) stören, ist eine alleinige Unterlidstraffung möglich.

Auch hier erfolgt die Anzeichnung der späteren Narbe am sitzenden Patienten und liegt später nahezu unsichtbar unterhalb der Wimpern. Bei der Unterlidplastik werden wenig Haut und anschließend auftragende Fettpölsterchen entfernt. Die Operation kann gut in lokaler Betäubung oder in einer schonenden Kurznarkose durchgeführt werden. Der Eingriff dauert ca. 60 Minuten.

 

Nach der Operation kann es zu Schwellungen der Augen kommen, die aber unter Kühlung nach 1 bis 2 Tagen nachlassen. Das Auftreten von Blutergüssen kann gut mit Make-up und Sonnebrille kaschiert werrden und wird sich innerhalb von 1 bis 2 Wochen zurückbilden. Die Entfernung des Fadens findet nach 6-7 Tagen statt und hinterlässt eine feine und dünne Narbe, die in der natürlichen Lidfalte liegt und somit kaum sichtbar ist.

 

Kurzinfo Unterlidstraffung

 

Operationsdauer: ca. 60 Minuten

Betäubung: lokale Betäubung, auch Dämmerschlaf oder Narkose möglich

Klinikaufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: Kühlung für 1-2 Tage, Vermeidung von Sport, Sauna, Hitze für 1 Woche

Gesellschaftsfähig: nach 1-2 Wochen

Kosten: ab 2.000,- Euro (Abrechnung nach GOÄ), Finanzierung über Partnerbank möglich