Eigenfettunterspritzung im Gesicht

Die Eigenfettbehandlung im Gesicht (Lipofilling) ist neben der Injektion mit Hyaluronsäuren eine weitere effektive Methode, dem Gesicht ein jugendliches Aussehen zu verschaffen.

 

Durch den über die Jahre entstehenden Verlust an Elastizität und Volumen kommt es zur Veränderung der Gesichtsform. Durch die Unterspritzung mit Eigenfett kann dem Alterungsprozess entgegengewirkt und die jugendliche Gesichtsform wiederhergestellt werden.

 

Der Vorteil der Eigenfettunterspritzung ist die Behandlung mit körpereigenem Material mit dem Ziel des dauerhaften Anwachsens. Es werden keine synthetisch-hergestellten Füllstoffe (Hyaluronsäure) verwendet, so dass keine Allergien und kein Abbau durch den Körper zu erwarten sind. 

 

 

Neben dem eigentlichen Volumenaufbau eignet sich Eigenfett im Gesicht insbesondere zur

  • Glättung tiefer Falten
  • Aufhellung dunkler Augenringe
  • Verjüngung des Augenbereichs
  • Volumengebung im Jochbogen- und Wangenbereich
  • Vergrößerung der Lippen
  • Konturierung der Kinnpartie
  • Verbesserung der Hautqualität

 

Die Behandlung ist schonend und narbenarm und wird in lokaler Betäubung oder zusätzlich in einem Dämmerschlaf in unserer Partnerklinik in Dresden durchgeführt. An einer geeigneten Stelle, z.B. an Hüftpolstern, Bauch oder Oberschenkeln, wird mit einer speziellen Liposuktions-Kanüle Fett abgesaugt und anschließend steril aufbereitet. Die gewünschten Gesichtspartien werden im Anschluss mit dem aufbereiteten Fett unterspritzt. Dabei erfolgt eine leichte Überkorrektur, da die Anwachsraten des Fettes erfahrungsgemäß ca. 60 - 80% betragen. Nach dem Einfüllen werden die behandelte Areale gekühlt und können für ein paar Tage geschwollen sein. Nach 4-6 Wochen kann das Ergebnis der Einheilung beurteilt werden.

 

Durch große Gewichtsschwankungen (Diäten, Jojo-Effekt) kann sich das eingefüllte Fett abbauen. Daher sollten die Patienten auf ein ausgewogenes Körpergewicht achten.

 

 

Kurzinfo Eigenfettbehandlung im Gesicht in Dresden

 

Behandlungsdauer: ca. 60 - 90 Minuten

Wirkdauer: dauerhaft

Betäubung: lokale Betäubung, ggf. mit Dämmerschlaf

Nachbehandlung: leichte Kühlung, Vermeidung von Sport, Sauna, Hitze für 5 Tage, Druck in den behandelten Arealen vermeiden

Gesellschaftsfähig: nach 7 Tagen

Kosten: individuell nach Anzahl der zu behandelten Areale (Abrechnung nach GOÄ)