Botox® zur Behandlung der Migräne


Botox® wird nicht nur in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie zur Faltenbehandlung verwendet, sondern kann durch seine muskelentspannende Wirkung auch bei Patienten mit Migräne zu einer deutlichen Besserung führen.

An einigen Stellen des Kopfes laufen Nerven durch Gesichtsmuskeln und werden durch die Muskelbewegungen zusammengedrückt und dadurch gereizt. Es entstehen die üblichen Migränebeschwerden im Bereich der Nase und der inneren Augenbrauen, an der Schläfe und im Nackenbereich. Durch eine individuelle Behandlung mit Botox® werden die Muskelbewegungen reduziert und dadurch die Migräneanfälle deutlich verringert, was durch viele wissenschaftliche Studien bereits belegt wurde.

Die Wirkung hält ca. 6 – 9 Monate an und kann durch wiederholte Behandlungen auch länger wirken.