Die Eigenfetttransplantation ist besonders für Patientinnen geeignet, die sich keinen Fremdkörper in ihrer Brust vorstellen können und eine weitere „Problemzone“ besitzen, an der vermehrt Fett vorhanden ist.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Bei dem durch Liposuktion gewonnenen Fett handelt es sich um körpereigenes Material, welches bei Gewichtsabnahme bzw. Gewichtszunahme mitwächst und sich nach der Einheilung weich und warm anfühlt. Das Fett wird vom Bauch, vom Po oder den Oberschenkeln entnommen, aufbereitet und mittels speziellen Kanülen in das Unterhautfettgewebe der Brust sowie in und um den Brustmuskel injiziert.

Die Brustvergrößerung durch Eigenfett in Dresden erfolgt mittels AquaShape®-System, welches ein modernes und fortschrittliches Verfahren durch wasserstrahl-assistierte Fettabsaugung mit der Möglichkeit zur schonenden Fettgewinnung bietet. Die Technik des Fettabsaugens und des Einfüllens wird Ihnen hier demonstriert.

Bei sehr schlanken und zarten Frauen ist diese Methode ungeeignet, da hier nicht genügend Fettgewebe gewonnen werden kann. Beim Wunsch der Vergrößerung um mehrere Körbchengrößen sind eventuell mehrere Operationen notwendig. Hier bietet sich als Alternative die Brustvergrößerung mit Implantaten an.

Die geeignete Methode und die Behandlungsalternativen bespreche ich mit Ihnen im Erstgespräch.

 

Kurzinfo Brustvergrößerung mit Eigenfett

  • Operationsdauer ca. 120 Minuten
  • Narkoseform Dämmerschlaf oder schonende Narkose
  • Klinikaufenthalt ambulant, keine Übernachtung notwendig
  • Nachbehandlung Kühlung für 1-2 Tage, Tragen eines Kompression an den abgesaugten Regionen für 4 Wochen, Vermeidung von Sport, Sauna, Hitze für 4 Wochen
  • Gesellschaftsfähig nach 1 Woche
  • Kosten ab 3.999,- Euro (Abrechnung nach GOÄ), Finanzierung über Partnerbank möglich

Weitere Informationen zur optimalen Vorbereitung auf Ihre OP und zur Nachbehandlung können Sie unserem Infoblatt entnehmen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett