Bruststaffung Dresden

Eine Bruststraffung, auch als Mastopexie oder Brustlifting bezeichnet, kann Ihrer Brust zu einer jugendlichen und vollen Form verhelfen. Die Brüste der Frau verändern sich oft mit der Zeit und verlieren ihre jugendliche Form und Festigkeit. Man spricht dann von Hängebrüsten oder medizinisch von einer Ptosis Mammae. Diese Formveränderungen und der Verlust der Elastizität der Haut und des Bindegewebes können entstehen durch

  • Schwangerschaft und Stillphase
  • Gewichtsschwankungen
  • Alterungsprozess
  • große und schwere Brüste
  • Vererbung

 

Einteilung der Hängebrust

Der Hängebusen wird in 3 Grade unterteilt, die nach Regnault benannt wurden:

  • Grad 0 (normale Brustform)
    Die Brustwarze liegt oberhalb der Unterbrustfalte. Die Brustwarzen können nach oben zeigen.
  • Grad 1 (leichte Ptosis Mammae)
    Die Brustwarze liegt leicht über oder auf der Höhe der Unterbrustfalte.
  • Grad 2 (mittelgradige Ptosis Mammae)
    Die Brustwarze liegt unterhalb der Unterbrustfalte, aber oberhalb des größeren Brustanteils. Bei größeren Brüsten können die Brustwarzen bereits nach unten gerichtet sein.
  • Grad 3 (starke Ptosis Mammae)
    Die Brustwarze liegt deutlich unterhalb der Unterbrustfalte und unterhalb des Brustvolumens. Die Brustwarzen zeigen nach unten.

 

Technik der Bruststraffung

Bei einer Bruststraffung wird überschüssige Haut entfernt und das umgebende Gewebe gestrafft, so dass eine jugendlichere und vollere Brustkontur entsteht. In einigen Fällen wurde durch die herabgesunkene Brust der Warzenhof gedehnt und ist somit vergrößert. Die Verkleinerung des Brustwarzenhofes kann ebenfalls mit der Bruststraffung korrigiert werden.

Wenn die Patientin mit ihrer Körbchengröße zufrieden, aber mit der hängenden Brust unzufrieden ist, genügt ein kleiner Eingriff in Form einer Straffung. Wünscht sich die Patientin mehr Volumen, so kann diese Straffung durch eine Brustvergrößerung mittels Implantaten kombiniert werden.

Die Schnittführung variiert nach der Ausprägung des Befundes und wird vorab ausführlich besprochen. Bei geringer Ausprägung kann die Operation in narbensparender Technik erfolgen.

Ihre Wünsche und die Möglichkeiten werden in einer Erstberatung in der Praxis PassinAesthetik – Plastische Chirurgie am Schillerplatz individuell besprochen. Hier können Sie auch vorher nachher Bilder der von mir durchgeführten Bruststraffungen sehen. Einen Beratungstermin vereinbaren Sie online, telefonisch oder per Mail über das Kontaktformular.

 

Kurzinfo Bruststraffung in Dresden

  • Operationsdauer ca. 90 Minuten
  • Narkoseform schonende Kurznarkose
  • Klinikaufenthalt ambulante Operation
  • Nachbehandlung Kühlung für 1-2 Tage, Tragen eines Kompressions-BHs für 6 Wochen, Vermeidung von Sport, Sauna, Hitze für 6 Wochen
  • Gesellschaftsfähig nach 1 Woche
  • Kosten ab 4.999,- Euro (Abrechnung nach GOÄ), Finanzierung über Partnerbank möglich

Weitere Informationen zur optimalen Vorbereitung auf Ihre OP und zur Nachbehandlung können Sie unserem Infoblatt entnehmen.

Info Bruststraffung